Textnachrichten

Ich starte entschleunigt in das Wochenende. Mein Zug hat schon jetzt 15 Minuten Verspätung.

Eben stieg die Schützenfest-Männertour auf Ausgang zu. Hat Bier und Mettbrötchen mit Zwiebeln im Gepäck. Die Gespräche schrauben sich in ungeahnte Höhen, man schwelgt im Zwiebeldunst in Erinnerungen an den Bierkönig auf Malle. Da wurden jede Menge blonde Miezen weggeflext. 

Man tauscht sich nun in der Tat über gemeinsame Erinnerungen an das letzte Schützenfest aus. Mittlerweile wird aus dem Flexen ein Verarzten. Scheinbar hat es letztes Mal die Meike erwischt. Mein Beileid.

Christian ist bei den Damen schwer gefragt. Auch auf Malle. Führte beim erneuten Besuch mit Freundin zu unangenehmen Situationen.

Die Gespräche drohen zu versickern, das Thema ist ausgelutscht. Man hört stattdessen die WhatsApp Nachricht eines abwesenden Kumpans ab. Der scheint sie vom Klo aus geschickt zu haben und beschreibt den aktuellen Prozess präzise. Die Stimmung erreicht einen erneuten Höhepunkt.

Ich darf jetzt aussteigen.