Kopfkino

Ein regnerischer Freitagabend – entspannt auf der Couch – das lädt dazu ein, sich mal wieder einen richtig guten Film anzusehen. Fix also eine Internetrecherche, was aktuell im Angebot ist. Mein Interesse weckt folgendes Videoangebot: „Männer: 15 Kilometer klassisch komplett“

Mmh, denke ich. Das klingt vielversprechend. Mein Kopfkino springt passend zum Titel an.

Film 1:

Faszinierende Nahaufnahmen und spektakuläre Kamerafahrten über den menschlich-männlichen Körper erwarten Sie in dem neuen, grandiosen Meisterwerk von George Clooney: Männer: 15 Kilometer klassisch komplett. Männer, wie die Damenwelt nach ihnen lechzt. Ob im Smoking oder im maßgeschneiderten Anzug, immer blütenrein das Hemd – so stehen sie da. 15 spannungsgelandene und elektrisierende Kilometer lang. Das Kavalierspalier für die Dame von Welt. Komplett klassisch erzogen – mit Tür aufhalten und aus dem Mantel helfen. Freuen Sie sich auf dieses Meisterwerk!

Film 2:

Weg mit dem Hipstervollbart, her mit der klassischen Herrenrasur. Wir begleiten 100 Prenzlauerberg- und Schanzenviertel Hipster bei ihrem Aufbruch in ein neues Leben. Der Bart muss ab, die Komplettrasur steht kurz bevor. Werden sie gemeinsam aus ihrem Barthaar 15 Kilometer Flachsband flachsen können, um sich anschließend in einem letzten Akt der Männlichkeit einen gnadenlosen Battle beim Tauziehen zu liefern? Es wird ein harter Kampf gegen die erbittertsten Gegner, die bereits einen Schmähsong angestimmt haben: „15 Kilometer, nie im Leben kleiner Peter (oder Paul oder Felix oder Hans-Jürgen)…“

Film 3:

Wir haben uns für Sie in ganz Deutschland umgeschaut und wir haben sie gefunden: Männer: 15 Kilometer klassisch komplett. Deutschlands polarisierendste Männercomedians wie Christian Ulmen, Bjarne Mädel und viele andere haben sich der Herausforderung gestellt: 15 Kilometer werden sie gemeinsam im klassischen Spitzentanz zurück legen. Ohne Gnade wird unsere Kamera jeden Moment der Schwäche festhalten – komplett und unzensiert.

Ach, was versprach das, ein schöner Abend zu werden…bei so viel Möglichkeiten. Dumm nur, dass es sich bei dem Video um eine öde Olympiadisziplin handelte. Wie schade.

One comment

  1. Ja , wenn so ein Kopfkino abgeht…was braucht frau da noch Fernsehen, Video, DVD…
    wie sagte ein kluger Mann:
    Die wahren Abenteuer sind im Kopf, und wenn sie da nicht sind-dann…
    sind sie nirgendwo!

Comments are closed.